Fràtzbüecherèi – Gedanken zur Zeit 

Frànkrich un sini Regionàlsproche
, Edgar ZEIDLER
Das Gesetz des Bretonen Molac, das den Regionalsprachen in Frankreich neue Perspektiven eröffnet, wurde mit einer überwältigenden Mehrheit vom Parlament abgesegnet, und zwar gegen den Willen der Regierung Macron. Kleines Elsass, was nun?
Àwrellescherz
, Edgar ZEIDLER
Ist Ihnen auch aufgefallen, dass uns eine Tradition abhandengekommen ist? Ich zumindest habe vergebens nach einem gut getarnten Aprilscherz in den zwei elsässischen Tageszeitungen gesucht. Hier der Versuch einer Ursachenforschung.
Sùmmerzitt
, Edgar Zeidler
2021 sollte eigentlich Schluss sein mit dem Herumfummeln an den Zeigern der europäischen Uhren. Dass ein Virus alles rückgängig machen konnte, mag einem schleierhaft sein, genauso wie die Ohnmacht der Mächtigen, die der Zeit und ständig neuen Corona-Mutationen hinterherhecheln. 
Rugby
, Edgar Zeidler
Rugby ist, laut Daniel Herrero, ein Mannschaftssport mit erzieherischem Auftrag und einer Moral, weit entfernt von den gängigen Klischees. Das gestrige, unglaublich intensive Aufeinandertreffen zweier Rugbynationen, Frankreich und Wales, mit einer unerwarteten Wendung in letzter Minute (Sieg 32-30 für Frankreich, das 5 Minuten vor Spielschluss noch mit 20-30 zurücklag) bestätigt Herreros Analyse.

Weitere Einträge

von Edgar Zeidler
Erstpublikation im Fràtzbüech Burnhaupt-le-Bas / Nìder-Burnhàuipt  (FaceBook der Gemeinde Burnhaupt-le-Bas)

Einiges in unserer Welt ist aus dem Ruder gelaufen. Wohin die Reise geht, wissen wir nicht. Täglich machen wir uns Gedanken. Die Zeitungen sind voll von Berichten, von Überlegungen, von Streitigkeiten, was richtig sein soll und was nicht. Ruhe bewahren in dieser schwierigen Zeit ist nicht einfach. Edgar Zeidler, Vorstandsmitglied der Elsass-Freunde, schreibt für d'Fràtzbüecherèi von Burnhàuipt, seiner Wohngemeinde, regelmässig kurze kritische alemannische Texte. In Absprache mit dem Chronisten publizieren wir diese auch an dieser Stelle. 

Die Redaktion und der Vorstand der Elsass-Freunde stellen den Platz hier zur Verfügung. Beachten Sie, dass die Texte vom elsässischen Autor selber verantwortet werden.

Kurzer Tipp:
Wenn Sie Mühe haben die Texte in Alemannisch zu lesen, dann raten wir Ihnen diese laut zu lesen. Sie merken dann bald, dass es so lesbarer wird.  
Ja, und wenn jemand noch zuhört, geht's noch besser ;-) 

Sie können zum Gelesenen auch einen Kommentar schreiben, dieser wird an den Autor weiter geleitet. Hier die Emailadresse für einen Kommentar: 
gedankenzurzeit@elsass-freunde-basel.ch