Aktuell 

Mai 2022: Die Bilder vom letzten Ausflug:
Spargeln und Elsässer Grand Crus

Das Wetter hätte nicht schöner sein können!
Am Donnerstag, 19. Mai 2022 fuhren wir durch's sonnige Elsass zur Weinstrasse am 'Piemont' der Vogesen. 
Unser Ehrenpräsident Jürg Burkhardt,  liess es sich nicht nehmen schöne Bilder zu schiessen, die er uns hier zur Verfügung stellt. Herzlichen Dank!

19-22. Mai: 18. Internationales Lyrikfestival Basel:
, hn
Bald geht`s endlich los! Nach einer langen Zwangspause dreht sich an vier Tagen im Mai endlich wieder alles um Lyrik! Vom 19. bis 22. Mai 2022 werden nationale und internationale Lyriker*innen und Künstler*innen auf der Literaturhaus - Bühne stehen, um Sie in ihren poetischen Bann zu ziehen.
Jean-Christophe Meyer an einem Mundart-Symposium im Saarland (DE)
, hn
Im Zusammenhang mit seiner Teilnahme am Symposium in der Bosener Mühle am Bostalsee (Saarland) hat er ein interessantes Interview gegeben.
Sa 4. Juni 2022: Start des Prologs des «Sprochrenner»
, HJ. Renk/hn
Basel, Pavillon im St.Johanns-Park (Tram 11 bis St. Johanns-Tor), 10:00 h
Sa, 4. Juni 2022: Oberrheinisches Sprachensymposium
, HR. Renk/hn
11:30 bis 16:30, Kulturzentrum Kesselhaus e.V. Am Kesselhaus 13 D, 79576 Weil am Rhein

Weitere Einträge

Beiträge 2021: Wir haben die News-Beiträge, die wir 2021 publiziert haben, ins Archiv verschoben:        Das Jahr 2021

Kontakt 

 
Frau Sibyll Holinger
Tel. +41 (0)79 461 72 28

Postadresse: 

Kulturverein
Elsass-Freunde-Basel

CH 4000 Basel

 

Das aktuelle Bilderkarusell:
Eindrücke der Landesgartenschau Neuenburg am Rhein (DE)

Am 29. April, also wenige Tage nach der Eröffnung der Ausstellung, machten wir einen ersten Rundgang durch die Gartenschau. Hier einige Eindrücke. Wir werden
am 26. August die Ausstellung besuchen. Die Tulpen werden wohl bis dann etwas welk sein, doch dafür können wir uns dann an vielen anderen Blumen erfreuen! (hn). 

 

Früehlig

Inge Tenz



wie n i di, Chriesibaum
mit tausig wisse Blüete
allei un doch so stark
sih vor mir stoh
 
do han i mi
grad uf di gheie lo
 
ha di umarmt 
un ha dii Chraft
ganz in mi iine gno

Inge Tenz, geboren in Schopfheim, aufgewachsen in Rheinfelden-Minseln, ist Mundartautorin und schreibt in Hochalemannisch.
Das Gedicht Früehlig wurde aus dem Büchlein "Purzelbäum un wildi Träum", das 1996 im Verlag Moritz Schauenburg, Lahr, erschienen ist. 

Werden auch Sie Mitglied!

Hier anmelden: Mitglied werden