“Pôn Annifersair !”
, Daniel MURINGER
Ob Grenzen oder nicht, ist unsere Freiheit immer noch beschränkt : ich fühle mich seit 15 Tagen (kurz) schuldig, wenn ich aus dem Haus gehe, und meine “Selbst-Ausgangsbewilligung” nicht im Hosensack spüre... Hier eine Geschichte zum Herzklopfen am Zoll
Bìllig kummt tiir
, Edgar Zeidler
Dànk Corona stellt me do un dert fescht, àss bìllig tiir kummt. Lüttet ebbe dia Pàndemie der Àfàng vom And vo der Lowcoast-Fliegerèi, vo de Discountlade un de Bìlligìmporte i?
SCHNEE IM APRIL
, Wernfried Hübschmann
Gedanken zum Ausklang des Schuljahrs 2019/2020. Mit Paul Celan gesprochen: ...Ja, es ist Zeit, dass der Unrast ein Herz schlägt. Es ist Zeit, dass der Schnee schmilzt, der mitten im Frühling auf die Herzen der Menschen gefallen ist.
Win, rot oder wiss
, Jean-Christophe Meyer, Bleschwiller, Elsass
Das Elsass wurde mit der Corona-Epidemie schwer getroffen. J.C. Meyer schreibt dazu: Jà, d'Elsasser mìen zàmmehàlte. Fer dùrichhàlte. Un d'Zuekùnft erfìnde. Wìdderstàndskràft ùfböie, äu mìt ìhre Nochbre üssem Bàdische ùn üss de Schwitz, ìnnere Walt wù gfahrliger ùn ùnsìcherer wùrd.
Fiir
, Edgar Zeidler
Was machen die "Informations-Lenker" mit uns? Was geschieht mit uns, wenn wir Nachrichten am Radio hören oder am TV sehen?
CORONA
, Markus Manfred Jung, Kleines Wiesental DE
uf em Chöhlgarte zwei Bänkli dass Abschtand chasch halte
CORONAVIRUS UN KE AND ?
, Gérard Leser
Wer hattigt amol gadankt  dàs a so na kleins "nix" a so na kleins "ebes" a so na Màcht kàt hà f...
Uff Elsassisch „Eine elende Zeit“
, Jean-Christophe Meyer
Ende März im Elsass (aber nicht nur): Die Corona-Fälle steigen von Tag zu Tag. Die Spitäler sind überfordert, es fehlt an vielem... Da entdecken die Bürger, was in Europa geschieht: