, Neuhaus-Gétaz Hugo

Theater in Alemannisch

Ja, zur Zeit findet man kaum eine ausgeschriebene Aufführung in Alemannisch. Wie wir in den Medien lesen können, ist weder im Elsass noch in der Schweiz oder in Deutschland die Corona-Krise überwunden. Dabei sei jedoch erwähnt, dass die meisten Aufführungen (hauptsächlich der Laienbühnen) erst ab Dezember oder sogar erst im neuen Jahr jeweils aufgeführt werden. 

Wir können einfach nur hoffen, dass in den nächsten Monaten die vielen Theatergruppen die Möglichkeit finden zu üben um dann im neuen Jahr zu Aufführungen zu kommen. Dies würde uns freuen. 

Im nahen Deutschland lesen wir: 

Das TAM-Theater in Weil am Rhein schreibt: 
Achtung
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleibt das TAM bis auf weiteres geschlossen. 
Es finden bis auf weiteres auch keine Workshops, keine Märchenvorstellungen und keine Theaterschule statt "
Wir danken für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund !
Hier die Webadresse: http://www.tam-weil.de

Das Burgtheater in Lörrach eröffnet die Saison am 2. Oktober. Das vorgestellte Programm ist vielfältig, doch ich habe keine Aufführung in Alemannisch entdeckt. Trotzdem lohnt sich ein Besuch. Da strenge Corona-Massnahmen gelten, die Platzzahl im Theater massiv verkleinert ist, sollte man früh ein Ticket buchen. Nebenbei: Der elektronische Ticketverkauf funktioniert sehr gut, und zum Schluss: Die Eintrittspreise sind äusserst vernünftig. Hier die Webadresse: http://www.burghof.com

In der Schweiz:
Die Baseldytschi Bihni eröffnet am 12. November mit dem Stück DOO WOONE MIIR. 
Webadresse: http://www.baseldytschibihni.ch/

Hier habe ich doch noch eine einzelne Ansage für den Monat September im Elsass gefunden: 

 26/09/2020
Festspielhaus - Kientzheim
 
Guy Riss (Théâtre de la Chouc')
© Théâtre de la Choucrouterie

Ein neuer Abend des Lachens im Kientzheimer Hirtenhaus: Guy Riss - alias Guygess - kehrt allein auf die Bühne zurück mit dieser ausgiebig autobiografischen "Miggess", herausgegeben von Céline D'Aboukir unter Mitwirkung von Olivier Aguilar. 
 
Guy Riss vom Théâtre de la Chouc' spricht über seine Kindheit, Akne, Kino, das fast schönste Dorf der Welt, Dating, Fußball, Internet, Alpträume, Saufgelage, ersten Geschlechtsverkehr, dann den zweiten, Maden, Wehrpflichtige…kurz gesagt, das Leben!
Diese Show gewann den Hopl'Award 2016 für die beste elsässische Live-Show des Jahres.

Organisiert von der Stadt Kaysersberg an der Weinstrasse.
Preise: 15 und 12 € - Kartenverkauf vor Ort am Abend der Vorstellung
 Das Tragen einer Maske ist obligatorisch
 

Infos pratiques

Renseignements :

"tel" 0033 (0)3 68 07 90 05
Auskünfte: animation@kaysersberg-vignoble.fr

Horaires :

Samedi 21 Septembre 2019 de 20h30 à 22h

Tarifs :

Tarifs : 12 €, réduit 8 €

 

Zum Schluss: Die Freunde des Volkstheaters in alemannischer Sprache werden sich noch etwas gedulden müssen.