Fràtzbüecherèi – Gedanken zur Zeit 

Kurzer Tipp:
Wenn Sie Mühe haben die Texte in Alemannisch zu lesen, dann raten wir Ihnen diese laut zu lesen. Sie merken dann bald, dass es so lesbarer wird.  
Ja, und wenn jemand noch zuhört, geht's noch besser ;-) 

Sie können zum Gelesenen auch einen Kommentar schreiben, dieser wird an den Autor weiter geleitet. Hier die Emailadresse für einen Kommentar: 
gedankenzurzeit@elsass-freunde-basel.ch

Covid-Schnüpperer
, Edgar Zeidler
Ìn der Tageszeitung L’Alsace vom 27.2.2021, eine ganze Seite mit dem Titel „Stärker als der PCR-Test, der Hund!“ Dazu ein paar anregende Gedanken über Erreger, und wie man auf eine neue Art und Weise auf den Hund kommen kann.
Flughàfe-Blues
, Edgar Zeidler
Ein fast unsichtbares Geschöpf legt die meisten tonnenschweren Metallvögel lahm und läutet womöglich das Ende der schier endlos wachsenden Fliegerei ein. Hat wirklich jemand geglaubt, dass wir bis 2037 doppelt so viele Flugzeuge in der Luft haben werden wie 2019?
D Nàrre un der Wàhnsìnn
, Edgar Zeidler
Zur Fastnacht ein paar Denkanstöße zum Thema Vernunft und Wahnsinn, wo Verrückte sich gerne als Vernünftige verkleiden, und umgekehrt.
Generàtionekriej?
, Edgar Zeidler
Was der bekannte Soziologe und Philosoph, Edgar Morin (99) von Krisen hält, ohne dabei eine neue im Visier zu haben, die sich in Frankreich andeutet, und die einige Medien bereits als ’Generationenkrieg’ bezeichnen. 

Weitere Einträge

von Edgar Zeidler
Erstpublikation im Fràtzbüech Burnhaupt-le-Bas / Nìder-Burnhàuipt  (FaceBook der Gemeinde Burnhaupt-le-Bas)

Einiges in unserer Welt ist aus dem Ruder gelaufen. Wohin die Reise geht, wissen wir nicht. Täglich machen wir uns Gedanken. Die Zeitungen sind voll von Berichten, von Überlegungen, von Streitigkeiten, was richtig sein soll und was nicht. Ruhe bewahren in dieser schwierigen Zeit ist nicht einfach. Edgar Zeidler, Vorstandsmitglied der Elsass-Freunde, schreibt für d'Fràtzbüecherèi von Burnhàuipt, seiner Wohngemeinde, regelmässig kurze kritische alemannische Texte. In Absprache mit dem Chronisten publizieren wir diese auch an dieser Stelle. 

Die Redaktion und der Vorstand der Elsass-Freunde stellen den Platz hier zur Verfügung. Beachten Sie, dass die Texte vom elsässischen Autor selber verantwortet werden.