Fràtzbüecherèi – Gedanken zur Zeit 

Fortschrìtt
, Edgar ZEIDLER
Die Frage nach der richtigen Definition von „Fortschritt“ und die Antwort darauf, könnte für die Zukunft der Menschheit eine Schicksalsfrage sein
Ìm Sebastian Brant sin Nàrreschìff un unsers
, Edgar Zeidler
Dieser Beitrag wurde am Vorabend des 10.5.2021 verfasst, an dem der Todestag des Humanisten und Gelehrten Sebastian Brant sich zum 500. Mal jährt. Doch das ist beileibe nicht der einzige Grund…
Immersion or not Immersion ?
, Edgar ZEIDLER
Kaum wurde das Molac-Gesetz zugunsten der Regionalsprachen mit überwältigender Mehrheit gewählt, wetzen die Ultra-Jakobiner ihre Messer und rufen den Verfassungsrat an. Währenddessen geht der alberne Streit um die wissenschaftlich-historisch zutreffende Definition der elsässischen Regionalsprache weiter. 
Frànkrich un sini Regionàlsproche
, Edgar ZEIDLER
Das Gesetz des Bretonen Molac, das den Regionalsprachen in Frankreich neue Perspektiven eröffnet, wurde mit einer überwältigenden Mehrheit vom Parlament abgesegnet, und zwar gegen den Willen der Regierung Macron. Kleines Elsass, was nun?

Weitere Einträge

von Edgar Zeidler
Erstpublikation im Fràtzbüech Burnhaupt-le-Bas / Nìder-Burnhàuipt  (FaceBook der Gemeinde Burnhaupt-le-Bas)

Einiges in unserer Welt ist aus dem Ruder gelaufen. Wohin die Reise geht, wissen wir nicht. Täglich machen wir uns Gedanken. Die Zeitungen sind voll von Berichten, von Überlegungen, von Streitigkeiten, was richtig sein soll und was nicht. Ruhe bewahren in dieser schwierigen Zeit ist nicht einfach. Edgar Zeidler, Vorstandsmitglied der Elsass-Freunde, schreibt für d'Fràtzbüecherèi von Burnhàuipt, seiner Wohngemeinde, regelmässig kurze kritische alemannische Texte. In Absprache mit dem Chronisten publizieren wir diese auch an dieser Stelle. 

Die Redaktion und der Vorstand der Elsass-Freunde stellen den Platz hier zur Verfügung. Beachten Sie, dass die Texte vom elsässischen Autor selber verantwortet werden.

Kurzer Tipp:
Wenn Sie Mühe haben die Texte in Alemannisch zu lesen, dann raten wir Ihnen diese laut zu lesen. Sie merken dann bald, dass es so lesbarer wird.  
Ja, und wenn jemand noch zuhört, geht's noch besser ;-) 

Sie können zum Gelesenen auch einen Kommentar schreiben, dieser wird an den Autor weiter geleitet. Hier die Emailadresse für einen Kommentar: 
gedankenzurzeit@elsass-freunde-basel.ch